Radical Now TV
Kommentare 14

Berufung – dem Ruf des Lebens folgen…

Berufung

Das Thema Berufung ist für mich so relevant wie essen, schlafen oder… lieben.
Seit dem Tod meines Vaters, 2009, frage ich mich nach dem Sinn meines Daseins.

Meines größten kreativen Vorbildes beraubt, stand ich da ohne etwas über mich
in der Hand. Mein Leben lang wollte ich so sein wie er. So klug, kreativ, gebildet,
so unbeugsam und kompromisslos in meinem literarischen Ausdruck und absolut
sicher in dem, was ich für meine Lebensaufgabe halte.

Und als er starb, war da nichts mehr da.In mir. So musste ich mich also auf
die Suche machen nach meiner eigenen Berufung. Doch was ist das eigentlich,
die Berufung? Geht es hier nur um eine Aufgabe, um eine Arbeit, die ich
wirklich machen will?

Den Ruf des Lebens hören

Wenn es um dieses Thema geht, dann fragt man am besten eine ganz spezielle
Frau: Heidi Marie Wellmann.
Seit vielen Jahren ist sie zutiefst berufener Berufungscoach und versetzt die
Menschen in die Lage, den Ruf ihres Lebens zu hören.

Denn das ist ihrer Meinung nach Berufung in Wahrheit: Den Ruf des Lebens
wahrnehmen, der inneren Stimme vertrauen und ihr in Hingabe folgen.
Doch warum ist das so schwer? So schwer, dass so oft erst ein Befreiungsschlag
nötig ist, um aufzuwachen, um hinzusehen, um zu erkennen, wozu wir
wirklich auf der Welt sind?

Mein unerwarteter Befreiungsschlag war der Tod meines Vaters. Andere
werden krank, stehen selbst kurz vor dem Tod, bevor sie ihren Ruf hören.
Es geschehen Unfälle und Katastrophen. Das Leben ist verdammt kreativ.

Ab durch die Angst

Ich wollte wissen, welchen Befreiungsweg Heidi gegangen ist. Die Frau, die
so leidenschaftlich ihrem Ruf folgt, dass man meinen könnte, sie hätte nie
etwas anderes getan. Doch. Hat sie. Sehr viel sogar.

Ihr Befreiungsweg ging ab. Ab durch die Angst.
Die Angst, die wir alle kennen. Nicht gesehen werden. Nicht geliebt werden.
Sie spricht so offen über sich, ihre Katastrophen und ihre innersten
Empfindungen, dass mir die Spucke wegbleibt.

Nach dem Gespräch bin ich absolut happy meinem Ruf gefolgt zu sein.
Dem Ruf, sie um ein Gespräch zu bitten. Ich habe gelernt, dass ich mich
nicht unbedingt der Angst in die Arme werfen muss, wie sie es tut, weil sie als
echte Angstrebellin auf die Welt gekommen ist.

Aber ich kann der Angst standhalten, wenn sie da ist. Sie aushalten. Sie
ansehen
.Und durch sie hindurchgehen. Mit all meinem Mut. Und Du kannst
das auch.
Dann werden wir offen für das, was das Leben von uns will und
können wirken und strahlen und viele andere Menschen damit entzünden…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann abonniere meinen Blog und Du
wirst automatisch über jeden weiteren Beitrag informiert! Lass mir auch
Deine Gedanken zu diesem Befreiungsgespräch hier, auch das bereichert nicht
nur mich, sondern auch alle anderen Leser!

Hier kommst Du zu den weiteren Befreiungsgesprächen:

Sarla
Martin Uhlemann
Stefan Hiene
Romeo Kovcin

Ich freue mich, wenn ich Dich auf Deinem Befreiungsweg durch diese Gespräche
inspirieren kann! Über eine kleine Unterstützung zur Realisierung dessen
freu ich mich auch :-). Ganz herzlichen Dank, an die bisherigen Unterstützer/innen!

In Verbundenheit, Nicole

Nicole

Facebook Comments

14 Kommentare

  1. Werner sagt

    Da haben sich zwei wunderbare Wesen getroffen!
    Die dynamische, vor Energie sprudelnde Heidi, und die staunende, sich
    einfühlende und neugierige Nicole.
    Zusammen ein tolles Duo, dem man mit Begeisterung und viel Gefühl
    folgen kann.
    Liebe Nicole, Deinen Blog habe ich seit dem ersten Befreiungsgespräch
    abonniert. – DANKE!

    • Nicole Paskow sagt

      Danke Dir sehr, Werner, das freut mich ungemein! Schön, dass Du von Anfang an dabei bist! Ganz herzliche Grüße an Dich! Nicole

  2. Danke liebe Nicole für dieses bewegende Interview.
    Ja, die Angst ist es meiner Meinung nach auch, die uns als Wegweiser und Geschenk durch unser Leben führt. Und wie ihr auch erwähnt habt, das es immer zwei Möglichkeiten gibt damit umzugehen. Auch ich ließ mich lang von meiner Angst im Bann halten, bis zu dem einen Moment, als ich stehen blieb, mich zu ihr umdrehte und fragte, was sie ist und von mir will. Weißt du, was geschehen ist – sie war weg. Heute bin ich bereit, auch mit Herzklopfen und Ungewissheit, mich allen meinen Ängsten zu stellen. Denn nur durch sie kann ich zu den Schätzen gelangen, die dahinter verborgen sind. Jeder Schritt, den ich dabei gehe ist eine echte Befreiung und führt mich immer tiefer zu mir selbst.
    Herzensgrüße
    Sirut Sabine

    • Nicole Paskow sagt

      Danke Dir liebe Sirut Sabine! Ja, sich der Angst zu stellen ist schwer aber wenn man es
      mal getan hat, ist des DIE Befreiung schlechthin. Schön, dass auch Du diese Erfahrung gemacht hast!
      Ganz herzliche Grüße auch an Dich! Nicole

  3. VICTOR sagt

    Wie schön Euch beide zu erfühlen, wie ihr mit Urvertrauen an eure Gefühle im Hier und Jetzt, intuitiv euer selbstgeschriebenen göttlichen Plan, Schritt für Schritt in Resonanz mit dem Leben in und um euch herum, leben dürft.

  4. Unterweger Anna sagt

    Liebe Nicole. Eure Gespräche sind sehr schön mit zu verfolgen. So sprudelnde intensive, motivierende & auch herzliche Lebensfreude kommt heraus aus euch beim Gespräch. Sie reißen mich förmlich mit, mich noch mehr zu öffnen u. Mich meiner Bestimmung mit d. Herzen zu widmen. Ich habe dich seit 2 Monaten abonniert, weil du mir u. Deine Arbeit, die du machst, gleich sympathsch war. Danke dir herzlich.

    • Nicole Paskow sagt

      Liebe Anna, ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung! Danke Dir sehr, Deine Worte bestärken mich weiterzumachen! Ganz herzlich, Nicole

  5. Soooo viel Tiefe und so echt!! Danke Nicole, dass du das machst.
    Da du sehr begabt im gezielten „Gründeln“ bist, hat das aus Heidi „den letzten Rest“ herausgeholt und ich und viele andere haben davon profitiert! Well done!!!

    Liebe Grüße Belinda

    • Nicole Paskow sagt

      Hahaha, danke Belinda, „gezieltes Gründeln“ gefällt mir! 🙂
      Heidi ist aber auch sehr offen, ein wichtiger Grund, dass das auch klappt mit dem Gründeln.
      Ganz herzlich, Nicole 🙂

  6. einfach nur ein riiiiiesengrosses WOOOOOW!!!! an euch beide.
    „je mehr und je öfter du fragst „wann bin ich auch endlich soweit“ ist für mich die quintessenz aus diesem video. GÄNSEHAUT!!!!! Dankbarkeit dass es euch gibt und ihr diese arbeit macht … und nicht einfach nur einen job. die hingabe an mich selbst … wiiiie geil ist das denn …ich bin vöööööölig inspiriert durch dieses video! danke euch beiden von ganzem herzen!!!

    • Nicole Paskow sagt

      Wie schön, Deine Begeisterung durch Deine Worte zu spüren! Danke DIR! :-))
      Ganz herzlich, Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.