Sich nicht getrieben fühlen. Ruhig sein innerlich. Einfach da sein. Ohne Druck, Sollen und Müssen. Sich freuen können und ganz leicht sein. Geben aber auch Nehmen. Auf andere zugehen können, still mit ihnen sein aber auch das Leben feiern. Tiefe Liebe spüren fürs Dasein und alles Lebendige.

Sich lassen, wie man ist. Keine Meinungen mehr haben über sich und alles andere. Sich nicht verteidigen, weil nichts falsch an einem ist. Auch andere nicht korrigieren, weil der andere kein anderer ist. Jeder tut auf seine Weise. Und das ist schön, wenn man sich gegenseitig spürt. Sich ausdrücken, ganz echt, ganz einfach, ganz direkt, in jedem Wollen und Nichtwollen – alles andere macht keinen Sinn.

Wach sein für die inneren Regungen. Für jedes Gefühl. Wach sein für alles, was sich denkt. Sehen, aus welchen Räumen es kommt. Endlosschleifen erkennen und sie dadurch fallen lassen. Inspirationen folgen, vollen Impulsen nachgehen, leeren Impulsen die Aufmerksamkeit entziehen.

Die Sonne auf der Haut spüren, und auch den Regen. Ganz nah sein an der Berührung des Lebens. Den Windhauch wahrnehmen, dieses Streicheln der Natur. Und all die Düfte und Gerüche einlassen in die Vollheit aller Sinne.

Dein Einzigsein empfinden, diese warme Nähe fühlen. Kein Vergleichen mehr, kein Verlassensein von sich. Ganz sein, in sich eingekehrt. Still für alles Lachen, Weinen, und nicht wissen. Bei allem Menschsein ganz dabei. Immer lernen vom Lebendigsein. Vom Schmetterling, der in Deine Seele flattert, so rein und scheu. Von Stürmen und von Winden, von Fluten und den tiefen Seen. Alles spricht von sich und will zu Dir, denn nur durch Dich wird es gesehen.

Und wenn das Leben weint und schreit und tobt, schwach ist und nicht kann, dann damit sein. Ganz still dafür.
Und fühlen, ganz nah dran, was es jetzt wirklich will.

Durch Dich schaut sich das Leben an. Lass es hindurch, durch all den dumpfen Nebel. Lass Dich ein und glaub nicht dran, was in Dir zweifelt, hadert und endlos Unglück spinnen will.

Ankommen in Sein, das heißt Zu Hause sein in Dir. Ein tiefes Lassen und ein waches Sehen. Mit ruhigem Herzen voller Glut. Lebendigsein in jedem Augenblick.

In Verbundenheit, Nicole

Wenn Dich der Artikel inspiriert hat, freue ich mich sehr über den Ausdruck Deiner Wertschätzung mittels einer Spende. Vielen Dank!

9 Kommentare

  1. Christian

    Sowas von tiefgreifend schön!
    Danke 🙂

    Antworten
    • Nicole Paskow

      Freu mich, dass es Dich betrifft, Christian! 🙂

      Antworten
  2. Gabriele

    Wunder-wunderschön geschrieben! Berührt mich sehr! Danke Nicole

    Antworten
    • Nicole Paskow

      🙂

      Antworten
  3. Mathilde

    „Alles spricht von sich und will zu dir,denn nur durch dich wird es gesehen……durch dich schaut sich das
    Leben an……“ ich lese und lese..nochmal u. nochmal u.nochmal… Nachdenken , tiefes Berühren ,
    Erkennen ein Erinnern passiert ,ein Wissen um den Sinn.
    Danke von Herzen Nicole.

    Antworten
    • Monika Stüber

      Ganz herzlichen Dank liebe Nicole
      Ich hatte gestern Geburtstag und empfinde das Lesen deines Artikels gerade als wunderbares Geschenk

      Jedes Wort ist stimmig für mich

      Aus dem Herzen ein m e r c i

      Moni

      Antworten
    • Nicole Paskow

      Liebe Mathilde, immer wiedererfreuen mich Deine Kommentare. Danke dafür! Herzlich, Nicole

      Antworten
  4. Monika Stüber

    Ganz herzlichen Dank liebe Nicole
    Ich hatte gestern Geburtstag und empfinde das Lesen deines Artikels gerade als wunderbares Geschenk

    Jedes Wort ist stimmig für mich

    Aus dem Herzen ein m e r c i

    Moni

    Antworten
    • Nicole Paskow

      Liebe Monika, herzlichen Glückwunsch nachträglich von mir! Es ist mir eine Freude, dass Du meine Worte als Geschenk empfindest! Dann waren sie auch für Dich gedacht! 🙂 Herzlich, Nicole

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments

comments