Mein Blog

Gott ist eine endlose Melodie

Gott ist eine endlose Melodie

Wir sind vom gleichen Stoff, aus dem die Träume sind und unser kurzes Leben ist eingebettet in einen langen Schlaf. William Shakespeare Oft wird das, was vor unseren Augen erscheint, als Illusion bezeichnet, inklusive uns selbst. Als Traum. Die gesamte Existenz ein...

mehr lesen
Wu Wei – Tun im Nichttun

Wu Wei – Tun im Nichttun

Tun im Nichttun ist das spannendste Paradoxon, das mir je begegnet ist. Wu Wei ist ein Begriff aus dem Daoismus und bedeutet (nach Wikipedia) "die Enthaltung eines gegen die Natur gerichteten Handelns". Wu Wei zu erfassen und zu leben, entspricht der Integration aller...

mehr lesen
Du bist nicht der Schöpfer Deines Lebens …

Du bist nicht der Schöpfer Deines Lebens …

Jeder, der sich auf den Weg zu sich selbst macht, kommt an Slogans vorbei, die sich so anhören: „Du bist der Schöpfer Deines Lebens“, oder „Werde zur besten Version Deiner selbst!“ usw. Ich selbst habe mich lange mit Charles Haanel, dem Urvater der...

mehr lesen
Der Tod als Brücke in die Liebe

Der Tod als Brücke in die Liebe

Normalerweise feiern wir die Geburt als Eintritt ins Leben und fürchten uns vor dem Tod, der das Ende dieses Lebens bedeutet. Wenn wir uns den Akt der Geburt vor Augen führen, ist es fast verwunderlich, dass wir hier nicht mehr Anlass für Angst und Sorge sehen als im...

mehr lesen
Das Ende Deines Wissens

Das Ende Deines Wissens

Das Ende Deines Wissens, ist die Entdeckung der Absolutheit des gegenwärtigen Augenblicks. Jeder Moment ist so, wie er ist – und darin alternativlos. Wir können immer nur tun, was wir tun. Das Leben ist eine unbestechliche Folgerichtigkeit – als Lauf der Zeit – die...

mehr lesen
Radikal Allein.

Radikal Allein.

Wenn wir verlassen werden, uns nicht unterstützt und geliebt fühlen, keine Freunde haben, keinen Partner, keine Familie, oder einfach in uns und von uns selbst verlassen sind, dann fühlen wir uns allein. Dieses Alleinsein ist schmerzvoll. Wir fühlen uns verletzt,...

mehr lesen