Ich über mich

Mein Leben bietet mir das weite Erfahrungsfeld für die tiefe Selbsterforschung, die ich seit 2015 in diesem Blog teile. Ich bin ein schreibender, fühlender und geistig offener Mensch. Kreativität in jeder Richtung begleitet mich schon mein Leben lang. Ich liebe die Ausdrucksformen der Literatur, der Poesie, und der freigeistigen Reflexion.

Dabei leitet mich die große Liebe, die ich für das Leben und den Menschen an sich empfinde. Das ist die natürliche Folge eines erwachenden Bewusstseins: Die Intimität zu sich selbst reißt alle Mauern zwischen dem zuvor abgegrenzten Ich und dem, was sich als „die Welt“ und „die Anderen“ zeigt, ein.

Hier wird deutlich, dass Innen und Außen ein reines Konzept ist, das einer Entwicklungsstufe entstammt, die noch zu sehr dem angstvollen Überleben verschrieben ist, als der freien Selbstentdeckung. In der Entdeckung des natürlichen Selbst‘ des Menschen, dessen Ursprung im Bewusstsein liegt, schließt sich die Lücke und der Gegensatz zwischen mir und dem, was mir widerfährt.

Ich lerne mein Leben in allen Facetten zu lesen, indem ich ihm direkt begegne: Als Berührung, als sehendes Fühlen, als Teil und Gesamtheit meiner Lebenserfahrung. In diese Erfahrung entspanne ich mich hinein. Diese geistige Ent-spannung bewirkt gleichzeitig die Öffnung und Wahrnehmung für die Weite und Vitalität dessen, was uns als Erfahrungs-möglichkeit zugrunde liegt.

Der kontrollierende Verstand, der im psychischen Bereich, nur zwischen „Will ich“, und „Will ich nicht“ hin und her pendeln kann und uns auf den Schienen seiner Abwehrstrategien gefangen hält, besinnt sich in dieser Gelassen/heit auf seinen wahren Platz im Gefüge reiner Anwesenheit. Er hört auf mit mentalen Konzepten kontrollieren zu wollen, was unkontrollierbar ist: Das lebendige Leben, das jeder
Mensch ist.

Eine Unsagbarkeit, die in mir und in Dir zu sich kommt, auf die einmalige Weise, wie sie nur durch jeden Einzelnen möglich wird. In der Bewusstheit dessen, wer wir sind, entfalten sich unsere wahren, noch ganz unentdeckten Möglichkeiten, wenn sie nicht mehr unter dem angstvollen Deckmantel der Selbstkontrolle versteckt bleiben müssen.

Wenn wir aufhören uns in die Systeme der geistigen Diktatur einzupassen und stattdessen auf die tiefste und interessanteste Entdeckungsreise gehen, die uns möglich ist, können wir eine fundamentale Perspektivverschiebung erleben, die uns die gleiche Welt, die wir kennen, mit vollkommen neuen Augen sehen lässt. Wir sehen mit offenen Augen, klarem Blick und reinem Herzen.

Ich wurde von leidenschaftlichen Psychologen, wie vom klaren Geist tiefer spiritueller Lehren und wachen, an sich selbst angeschlossenen Menschen geführt – und doch in erster Linie von meiner eigenen Flamme, die schon immer für das Leben und die großen Fragen nach unserem
Dasein brennt.

In dieser Flamme verbrennen alle Ideen, Meinungen und Theorien und weichen der Klarheit stiller Anwesenheit, in der sich die Vielfalt und Fülle all dessen spiegelt, was Lebendigkeit ist: Ein tiefes und doch offenes Geheimnis, für all jene, die jene drängende Bereitschaft fühlen, sich in die Fluten des Unbekannten zu stürzen, um sich selbst in der Intensität jener Kraft zu begegnen, die uns alle durchströmt.

Wenn Du Dich gezogen fühlst, und Dich meine Worte ansprechen, zögere nicht in Kontakt mit mir zu treten und ich begleite Dich ein Stück auf Deinem einzigartigen Weg zu Dir selbst.

In herzlicher Verbundenheit, Nicole

{

„Ich“ ist kein Zustand. Es ist ein 
grenzenloses Erfahrungsspektrum.

– Nicole Paskow

Kontaktiere mich

info@radialnow.de